Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Osteuropäische Geschichte in alphabetischer Reihenfolge. Weitere Informationen zu laufenden Forschungs- und Buchprojekten entnehmen sie bitte der Personalseite.

  • a.o. Univ. Prof. Mag. Dr. Christoph Augustynowicz
    Beziehungen der Habsburger zum östlichen Europa in der Frühen Neuzeit; Galizisch-polnische Grenzraumforschung; Sozialgeschichte Polen(-Litauens) unter besonderer Berücksichtigung der Juden; Bilder und Stereotype des östlichen Europa (Vampir(ismus)glaube); Historiographiegeschichte (Ostmitteleuropa-Konzeptionen)
  • Univ. Ass. Mag. Ulrich Hofmeister
    Geschichte des Zarenreichs und der Sowjetunion; Geschichte Zentralasiens seit dem 19. Jahrhundert; Kolonialismus und Kolonialtheorien; Geschichtsdidaktik
  • a.o. Univ. Prof. Mag. Dr. Alojz Ivanišević
    Nation, Religion und Konfession in Ostmittel- und Südosteuropa im 19. und 20. Jh.; Sport, Politik und Nationalismus im west- und südslawischen Raum; Kultur- und Sozialgeschichte Südosteuropas; Geschichtsschreibung in Südosteuropa
  • Univ. Prof. Dr. Kerstin S. Jobst, M.A.
    Geschichte Ostmittel- und Osteuropas, der Schwarzmeerregion, der Kaukasusregion und der Habsburgermonarchie; Vergleichende Imperiums- und Kolonialismusforschung; Religionsgeschichte und Hagiographie; Erinnerungskulturen und Geschichtspolitik; Tourismusgeschichte des Östlichen Europas; Histories of Desaster/Katastrophenforschung
  • Univ. Ass. Mag. Dr. Matthias Kaltenbrunner
    Ukraine, Polen, Russland im 19. und 20. Jahrhundert; NS-Zeit (Konzentrationslager, sowjetische Kriegsgefangene), Stalinismus; Migrationsgeschichte, Globalgeschichte, jüngste Zeitgeschichte Zentraleuropas
  • Dr. Agnieszka Pasieka
    Religious pluralism, church-state relations, ethnicity, nationalism, migration, multiculturalism, social history, historical anthropology, qualitative methodology
  • Dr. Konrad Petrovszky, M.A.
    Kultur- und Religionsgeschichte der Frühen Neuzeit in Südosteuropa; Historiographiegeschichte; Historische Semantik; Medien der Transformation; Rechts- und Verwaltungsgeschichte des 18. Jahrhunderts; Geschichte der Donaufürstentümer
  • Univ. Prof. Mag. Dr. Oliver Jens Schmitt
    Faschismus in Osteuropa (Schwerpunkt Rumänien) im Rahmen der vergleichenden Faschismusforschung; ostmediterrane Stadtgesellschaften im langen 19. Jahrhundert; Gesellschaft und Politik im spätosmanischen Reich; soziokulturelle Entwicklungen im albanischen Balkan (19. – 21. Jahrhundert); Gesellschaftsgeschichte des venezianischen Überseereichs; spätmittelalterliche Geschichte des Balkans

  • Ass. Prof. Mag. Dr. Iskra Schwarcz
    Mittelalterliche und frühneuzeitliche Geschichte Russlands; Frauen- und Geschlechterforschung und Gender-Politik in Russland; Bulgarische Katholiken im XVII. Jh.

  • Mojmir Stransky, M.A.
    Geschichte der Transformation, Sozial- und Kulturgeschichte Ostmitteleuropas im 19. und 20. Jahrhundert, Freiwilligkeit im Staatssozialismus, Geschichte der Tschechoslowakei, Tschechische Geschichte
  • Univ. Prof. Dr. Philipp Ther
    Geschichte der Transformation seit den 1980er Jahren, Sozial- und Kulturgeschichte Ostmitteleuropas im 19. und 20. Jahrhundert, Musik und Geschichte, Vergleichende Nationalismusstudien, Ethnische Säuberungen, Geschichtstheorie, insbesondere Komparatistik und Kulturtransfer
  • Mag. Dr. Machteld Venken, M.A.
    Sozial- und Kulturgeschichte Europas im 19. und 20. Jahrhundert, Vergleichende Nationalismusstudien, Komparatistik und Kulturtransfer, Migration, Grenzregionen, Geschichte der Kindheit, mündliche Geschichte
  • a.o. Univ. Prof. Mag. Dr. Marija Wakounig
    Diplomatiegeschichte (Mittelalter bis Gegenwart); Adelsgeschichte (Mittelalter bis Gegenwart); Gesellschafts,- Wissenschafts-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte des östlichen Europas und des Alpen-Adria-Raums; Frauen- und Geschlechtergeschichte des östlichen Europas und des Alpen-Adria-Raums